Über den Podcast

Die Klimabewegung ist seit 2018 stark gewachsen. Das ist großartig und hoffentlich kann diese Tendenz langfristig beibehalten werden. Das starke Anwachsen einer politischen Bewegung stellt diese aber auch immer wieder vor Herausforderungen. Es müssen Wege erprobt werden, sich zu organisieren, neue Mitglieder so zu integrieren, dass sie sich gleichwertig einbringen können und die neue Größe politisch sinnvoll zu nutzen.

Homo Activus setzt sich mit diesen und weiteren Fragen rund um aktivistische Praxis auseinander. Dabei soll einerseits Wissen und Erfahrung geteilt und Gedanken und Inspirationen verbreitet werden. In Interviews berichten Aktivist*innen von ihren Erfahrungen. Auch werden immer wieder Theorien des sozialen Wandels und aktivistische Taktiken aufgegriffen und besprochen.
Der Podcast ist damit als Medium zum Austausch von Aktivist*innen untereinander gedacht und soll sich nach und nach zu einem Nachschlagewerk weiterentwickeln.

Auch wenn die Idee des Podcasts durch die Beobachtung der stark anwachsenden Klimabewegung entstanden ist, beschränkt er sich inhaltlich nicht auf diese, sondern richtet sich an Aktivismus generell – unabhängig der inhaltlichen Ausrichtung.

Homo Activus soll nicht belehrend auftreten. Ich, Joschka, bin selbst erst seit wenigen Jahren politisch aktiv. In dieser Zeit habe ich zwar eigene Erfahrungen sammeln können, allerdings halte ich diese für überschaubar. Mit dem Podcast begebe ich mich auf eine eigene Lernreise, auf die ich dich gerne mitnehmen möchte. Damit wir gemeinsam das meiste aus diesem Podcast machen können, bitte ich dich, liebe Hörer*in, daher um Feedback, Anregungen, Kritik, Lob und einen regen Austausch! Kommentiere dazu die Folgen oder maile mir an joschka@homo-activus.org. Dadurch kann hier eine Plattform wachsen, die unsere politischen Bewegungen stärkt und vorwärts bringt.

Ich freue mich, wenn du regelmäßig einschaltest!